Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

silkroadDie Ereignisse rund um den Aufbau und Fall der Silkroad wären eigentlich der perfekte Stoff für ein Buch oder gar einen Film. Einige Ermittler haben Dread Pirate Roberts erpresst und beschlagnahmte Bitcoins in ihre eigene Wallet verschoben. Und das, obwohl die Ermittler ständig überwacht wurden.

Die Geschichte ist eigentlich nahezu unglaublich, allerdings ist sie von der Justiz der USA dokumentiert und scheint daher tatsächlich wahr zu sein. Christoph Bergmann hat sie in seinem Bitcoinblog zusammengefasst, so daß ich hier nicht mehr alles wiederholen muss. Interessant ist das ganze auch deshalb, weil es zeigt, daß man keine riesigen Geldbeträge mit Bitcoins waschen kann, ohne aufzufallen. Der Bitcoin garantiert die Anonymität des kleinen Mannes, aber Beträge wie in diesem Fall (über $100000) hinterlassen ihre Spuren in der Blockchain.

Viel Spass beim lesen im Bitcoinblog

Die SilkRoad Geschichte geht weiter – kriminelle Ermittler
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.