Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook



turn-on.de

Microsoft sammelt mit Windows 10 jede Menge Daten. Was genau der Entwickler dabei trackt, hat er jetzt erstmals selbst i…
link

Microsoft verrät: Diese Daten sammelt Windows 10
Bewerten Sie diesen Beitrag

Comments (6)

  1. Svenja Petersen said on 29-01-2016

    Zum Glueck macht da Keiner von euch freiwillig mit oder?

  2. Martin Schön said on 27-01-2016

    ab und an wird auch das eine oder andere Microsoft-Programm installiert, nicht nur Daten abgegriffen – mit den Programmen dann natürlich auch wieder bzw.noch mehr

  3. Sakura Momoco said on 27-01-2016

    Bernd Schmitz da stimme ich dir voll und ganz zu. Das ist einer der Gründe weshalb ich seit fast 4 Jahren ein Linux installiert habe.

  4. Bernd Schmitz said on 27-01-2016

    kann man zb mit wireshark o.ä. überprüfen. jedoch ist das auch nicht sicher.
    theoretisch könnte iwo im ms code versteckt sein, das wenn du einer datei den namen xy gibts, dann von ms sämtliche eingaben protokolliert werden screeens gemacht usw.
    deswegen sollte man opensource benutzen, da ist wie wahrscheilichkeit für solcherlei mechanismen wesentlich geringer, wenn auch nicht völlig ausgeschlossen.

  5. Sakura Momoco said on 27-01-2016

    Wenn das übermitteln der Nutzerunformationen mit dem System eigenen Möglichkeiten ab geschaltet wird, wer versichert mir dann, daß dem dann auch so ist? Auf die Windows internen Einstellungen würde ich mich nicht verlassen. Bei Microsoft ist man dann schließlich verlassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.