Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

„Menschen zweiter Klasse.“


Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge darf künftig Smartphones und andere elektronische Geräte von Asylbewerben ohne Papiere auswerten. Hierfür werden alle darauf gespeicherten Information kopiert und durchsucht. Nicht nur deshalb kritisieren Menschenrechtler das neue Gesetz scharf.
link

netzpolitik.org
Bewerten Sie diesen Beitrag

Comment (1)

  1. Christian Schnee Schneekloth said on 20-05-2017

    Keine Sorge, ich bin da sehr zuversichtlich, dass es nur ein Vorwand ist und eher früher als später auf alle ausgeweitet wird. Es ist einfach nur noch zum ekeln, was aktuell so alles im Deckmantel der Sicherheit still und heimlich umgesetzt wird. Dabei zeigt nahezu jeder Fall, dass es an Bildung, Koordination und vor allem an Manpower fehlt und nicht an ermittlungstechnischen Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.