Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

Als ob im Internet Flash und Werbungen nicht für sich alleine schon nervig genug wären, haben findige Hacker nun Flash-Werbung auf Webseiten dazu benutzt, um Schadsoftware zu verbreiten, wie die «New York Times» berichtet. Während sieben Tagen hätten die Hacker Yahoos Werbenetzwerk dazu benutzt, um Computer fernzusteuern, um mit Webtraffic Geld zu verdienen oder um Computer zu verschlüsseln und erst gegen Lösegeld wieder freizugeben. Yahoo schob den Aktivitäten am Montag den Riegel vor. Ein Yahoo-Sprecher wollte der Zeitung nicht sagen, wie viele Nutzer betroffen seien. Ein Adobe-Sprecher wies darauf hin, dass nicht aktualisierte Versionen des Flash-Players schuld seien.


bits.blogs.nytimes.com

The attack took advantage of Adobe Flash software that needed updating to direct traffic to other sites or even hold a computer for ransom.
link

Hackers Exploit ‚Flash‘ Vulnerability in Yahoo Ads
Bewerten Sie diesen Beitrag

Comments (2)

  1. Caty Cathie said on 05-08-2015
  2. Caty Cathie said on 05-08-2015

    ach deswgen is mein flash so lahm un benutzt dauerhaft internet und der browser oeffnet komische seiten in komischen sprachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.