Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

Facebook: Internationales Bündnis aus Menschenrechtsorganisationen startet Petition gegen Klarnamens-Zwang.

netzpolitik.org

Laut den AGBs von Facebook müssen sich NutzerInnen unter ihrem echten Namen anmelden. Um dies durchzusetzen, gibt es die Möglichkeit, Profile mit vermeintlich „unechten“ Namen zu denunzieren melden. Die Betroffenen müssen dann mittels eines amtlichen Dokuments nachweisen, dass es sich um ihren richt…
link

Facebook: Bündnis startet Petition gegen Klarnamens-Zwang
Bewerten Sie diesen Beitrag

Comments (3)

  1. Curt Taylor said on 09-10-2015

    Es reicht aus bei Anmeldung ,aber im Profil sollte es verborgen bleiben. Mobbing gab es schon genug bei Facebook.

  2. Huangelina Tao Xing said on 09-10-2015

    Die verlangen ja nichts verwerfliches

  3. Caty Connor said on 09-10-2015

    na ja klarnamenzwang hin oder her , aber man sollte einem unternehmen schon ueberlassen wie es agieren will , solange es keine kriminellen machenschaften begeht , und man weiss ja das failbook echte daten will und man is ja nich gezwungen sich anzumelden …. ich befürworte auch anonyme , aber dann muss man halt damit rechnen , das der acc auch mal gelöscht wird , soviel freiheiten sollte man den unternehmen zugestehen … oder was meint ihr ?

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée.