Anonymous on the Net Protect your identity
  • facebook

[…]„Passwörter will keiner mehr“, fasst Bernd Kowalski vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Expertensicht zusammen. Das Anmelden im Internet soll sicherer und zugleich simpel werten. Fachleute arbeiten bereits an einer Lösung. Ein vielversprechendes Projekt ist die Fido-Allianz, in der große IT-Unternehmen mitwirken. Setzt sich ihr Ansatz durch, könnte das herkömmliche Passwort bald der Vergangenheit angehören.[…]



faz.net

„Passwort und Benutzername eingeben“auf fast jedem Online-Portal liest der Internetnutzer diese Aufforderung. Sicher ist das nicht. An einer besseren Alternative wird bereits getüftelt.
link

Neue Sicherheitsstandards: IT-Unternehmen träumen vom Tod des Passworts
Rate this post

Comments (2)

  1. Alfred Fuhr said on 20-09-2015

    Beim Programmieren gibt es keine Wunder.

  2. Ralf Muschall said on 20-09-2015

    Und wieder glaubt jemand, das alte Problem wegzaubern zu können. Zum Anmelden braucht man etwas, das man ist (Biometrie), etwas das man hat (Token oder Handy), oder etwas, das man weiß (Passwort). Noch keiner konnte mir sagen, wie man einen kompromittierten Fingerabdruck ändert, oder wie ich die Wiedererkennung verhindere, wenn ich bei mehr als zehn Diensten angemeldet bin und die die Daten untereinander austauschen (Zehenabdruck?). Und Token können gestohlen oder beschlagnahmt werden. Short: nichts neues unter der Sonne.

Leave a Reply

Your email address will not be published.