Anonymous on the Net Protect your identity
  • facebook

The authorities are not tired, continue to demand the retention, because many Internet crimes could not be revealed without them allegedly. As an example, here is finding the “SPD-Hackers” called called ZyklonB.

However, stay with this action many questions unanswered. On closer reading, one might be even believe, that, contrary to what the BKA, data retention in this case, just Not has helped.

Zuerst mal ist hier ein Link auf den Originalartikel bei heise.de.

Wie beschrieben steht, hat derHackerseine IP regelmässig über TOR verborgen. Allerdings hat er wohl mindestens zwei seinerOpferseitenMonate zuvor ohne verschleierte IP direkt besucht. Über diese IP sei man, aufgrund der Vorratsdatenspeicherung in Frankreich, an den Anschlussinhaber gekommen. Anschliessend hat man wohl Facebook nach dieser IP gefragt und somit den Account des 16 jährigen Hackers gefunden.

Folgende Fragen stellen sich natürlich dabei:

  • Nur weil jemand beide Seiten Monate zuvor besucht hat, gerät er in Verdacht? War es die einzige IP, die beide Seiten in den letzten Monaten besucht hat? Offensichtlich war es so.
  • Hat er beide sehr zeitnah besucht? Sonst hätte sich seine IP doch inzwischen sicher geändert. Oder hat er gar eine statische IP? Dann ist die Vorratsdatenspeicherung ja total unnötig, die braucht man nämlich nur bei dynamischen IPs.
  • Für die statische IP spricht auch, dass er unter dieser IP bei Facebook war. Auch hier hat die Vorratsdatenspeicherung nicht zum Ziel geführt, sondern die Abfrage bei Facebook. Den Anschlussinhaber hätte man dazu garnicht wissen müssen, wenn bei Facebook die realen Daten stehen.

Alles in allem ist das eher ein Beispiel, wie man auch ohne Vorratsdatenspeicherung einen Fall lösen kann. Und ein sehr abschreckendes Beispiel dazu, dass zur Jagd auf einen 16 jährigen Hobby-Hacker die Daten von Millionen Menschen gespeichert werden sollen.

 

Successful result thanks retention. Or not?
Rate this post

Comment (1)

  1. Hein said on 08-10-2012

    Vorratsdatenspeicherung ja total unnötig, die braucht man nämlich nur bei dynamischen IPs.

    Und selbst für dyn. IP´s ist VDS Overkill.

    Bei VDS wird schließlich (allein im Internetsektor) weit mehr gespeichert, als wer wann welche IP hatte.

Leave a Reply

Your email address will not be published.