Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

Eine Reihe von BitTorrent-Protokollen nutzt die Bibliothek libuTP, da sie es ermöglicht, Überlastungen des Netzwerks zu erkennen und den Verkehr in dem Fall automatisch drosselt. Nun stellten Forscher allerdings fest, dass eine Schwäche in der Implementierung des Umgangs mit eingehenden Anfragen Angreifern die Möglichkeit gibt, Clients ohne deren Wissen als Reflektoren für DRDoS-Attacken einzusetzen. Ein Sprecher des Unternehmens wies allerdings darauf hin, dass ein Ausnutzen der Schwachstelle vor deren Meldung noch nicht vorgekommen war.



heise.de

Durch eine Schwäche in der Implementierung des von BitTorrent genutzten Micro Transport Protokolls hätten Angreifer die Möglichkeit gehabt, ihre DoS-Angriffe um ein vielfaches zu verstärken.
link

BitTorrent schließt potenzielle DRDoS-Schwachstelle
Bewerten Sie diesen Beitrag

Leave a Reply

Your email address will not be published.