Anonym på nettet Beskyt din identitet
  • facebook



techworm.net

Her er hvordan man bruger Tor anonym instant messenger
link

Tor netop frigivet Tor Messenger, nu chatte med fuld anonymitet
Bedøm dette indlæg

Kommentarer (12)

  1. Uli Herrmann sagde på 01-11-2015

    Sieht doch ganz interessant auszumal auch IRC unterstützt wird. Da wird kein Rad neu erfunden.
    Ich finde dezentrale Geschichten aber am interessantesten. Alles was irgendwie Zentralisiert istauch wenn die Nachrichten dann p2p sind und der Server (angiveligt) nur zur Anmeldung benutzt wird, birgt doch Gefahren.
    Mir gefälltbitmessageganz gut. Zur Zeit spiele ich mitTwister!” als Alternative zu Twitter (vom Konzept ne Mischung aus bittorrent und bitcoin) und nun will ich mir mal nochAetheranschauenein Dezentrales Reddit.
    Torchatfunktioniert auch ganz gut. Sehr einfach zu benutzen. Die ganzen Ticker von den Darknet-Marktplätzen arbeiten gerne damit

  2. Kristoffer Falx sagde på 01-11-2015

    Korrekt. Instantbird basiert u.a. auf Pidgin. Allerdings ist beides per default nicht ins Tor-System integriert. Und dass soll ja mit dem Tor-Messenger geändert werden um einfach sicher zustellen, dass alle Verbindungen über Tor laufen.

  3. Bernd Schmitz sagde på 01-11-2015

    Für desktops gibts ja pidgin.

  4. Kristoffer Falx sagde på 01-11-2015

    Tor-Messenger basiert auf Instantbird, dessen Community würde ich doch eher zu den aktiveren zählen.

    Zudem wird aktuell ja noch auf Desktopsysteme abgezielt, dort ist ChatSecure leider nicht verfügbar.

    Grundsätzlich wäre ein Framework, das von Entwicklern dann mit in Apps und Programme eingebaut werden könnte durchaus sinnvoll!

  5. Bernd Schmitz sagde på 31-10-2015

    nein, denn chatsecure ist ja ebenfalls dafür ausgelegt über orbot bzw tor zu laufen, daher ist eine weitere software die kaum benutzt und geprüft wird unsinn.

    20 verschiedene halb gare opensource clienten bringen einfach niemandem was, wenn sie immer nur ein kleiner teil wirklch nutzt. besser wäre, wenn tor community eff & co mal ein oder 2 messenger favorisieren würden, die sie auch pushen, damit sie entsprechend viele leute nutzen und auch geprüft werden.

  6. Kristoffer Falx sagde på 31-10-2015

    Der Tor-Messenger verfolgt ein anderes Ziel als bspw. Snak- oder TextSecure. Entsprechend ist es dessen Entwicklung durchaus zu unterstützden.

    TOR-Messenger nutzt das TOR-Netzwerk, während TextSecure das ‘normaleInternet nutzt. Ausserdem ist so etwas wie TextSecure nicht sooo sonderlich sinnvoll per Tor zu nutzenschließlich gibst du deine Handynummer preis. Chatsecure nutzt im Endeffekt die selben Chatsysteme wie der Tor-Messenger (XMPP, etc) und bietet auch eine OTR-Funktion. Der Unterschied ist hier halt das Routing.

  7. Pascale Krambrock sagde på 30-10-2015

    Also ICH hab‘was zu verbergen!!! Nennt sich “privatliv”. 😉

  8. Pascale Krambrock sagde på 30-10-2015
  9. Pascale Krambrock sagde på 30-10-2015

    Ja, leider.

  10. Bernd Schmitz sagde på 30-10-2015

    die masse ist halt dämlich. ich habe aufgehört andere missionieren zu wollen, als Leute, denen ich seit mehreren Jahren erzähle wie wichtig es ist keine Bilder und möglichst wenig Daten im Netz zu streuen, angefangen haben Nacktbilder ihres Kindes in WhatsappGruppen zu teilen.
    Die meisten wollen es einfach nicht hören, egal wie die Konsequenzen aussehen, hauptsache man kann sich selbst ne Minute wichtig machen oder bekommt was umsonst.

  11. Pascale Krambrock sagde på 30-10-2015

    Das Blöde ist ja, dass die Masse der Leute sich nicht überzeugen lässt. Ich habe mehrere Messenger zur Auswahl, aber ich bekomme immer nur zu hören: “Was, Du hast kein WhatsApp?” :-/

  12. Bernd Schmitz sagde på 30-10-2015

    noch ein messenger brauchen wir unbedingt, statt funktionierende zu supporten wie chatsecure

Efterlad et Svar

Din e-mail adresse vil ikke blive offentliggjort.