Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook

Auf Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Energieversorger und Anbieter von Telekommunikations- und Telemediendiensten kommen im Anschluss neue Pflichten zu. Wer Einrichtungen betreibt, die für das Gemeinwesen besonders wichtig sind, muss dann Mindeststandards zur IT-Sicherheit einhalten und erhebliche Störungen melden. Andernfalls drohen Bußgelder bis zu 100.000 Euro. Provider sollen ihre Angebote künftig nach dem “Stand der Technik” vor Cyberangriffen schützen.


heise.de

Betreiber kritischer Infrastrukturen sollen künftig Sicherheitsstandards einhalten und Störungen melden müssen. Dem Gesetz dazu hat der Bundesrat nun zugestimmt.
link

Bundesrat lässt IT-Sicherheitsgesetz passieren
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.