Anonym im Netz Schütze Deine Identität
  • facebook




Unitymedia installiert automatisch öffentliche WLAN-Hotspots auf den Routern seiner Kunden ohne sie um Zustimmung zu fragen. Verbraucherschützer empfehlen Widerspruch einzulegen und erteilen eine Abmahnung.
link




Überwachungsregime gab es bereits im 17. Jahrhundert, damals wurde noch das Postsystem flächendeckend überwacht. Wie das genau funktionierte erklärte der Autor Tom Hillenbrand auf der re:publica. Zusammenfassung und Video:
link

Scheinbar nutzte das FBI eine Zero-Day Sicherheitslücke des Firefox im Vidalia/TOR-Bundle um Besucher einer Kinderpornoseite zu enttarnen.

Mozzila versucht nun über ein Gerichtsurteil die Sicherheitslücke offenzulegen, da diese Millionen von Nutzern gefährden kann.



thehill.com

The alledged vulnerability could affect millions of Firefox users.
link

Schwerwiegende Sicherheitslücke im Linux Kernel 4.4.x (Ubuntu 16.04)


cxsecurity.com

Google Security Research has realised a new security note Linux Kernel 4.4.x (Ubuntu 16.04) – Use-After-Free Local Root Exploit
link




Hat hier jemand 7-Zip installiert? Darin klafft eine Lücke, durch die Angreifer Schadcode ins System schleusen können. Jetzt auf Version 16.00 aktualisieren! (rei)
link



netzpolitik.org

Kommt jetzt wirklich die bedingungslose Abschaffung der WLAN-Störerhaftung? Nach unserem Kenntnisstand könnten Rechtsunsicherheiten bestehen bleiben.
link

Interessante Sache 😀


#Facebook releases Code of its CTF #Hacking Competition Platform 😀
link



golem.de

Wenn sich jemand mit Anonymität im Netz auskennt, dann doch sicher Drogenhändler im Darknet – könnte man meinen. Doch in ihrem Leitfaden zur Anonymität stellen die Betreiber
link

w00p w00p

spiegel.de

Nach einem zähen Streit haben sich Union und SPD auf ein neues WLAN-Gesetz geeinigt: Die allseits ungeliebte Störerhaftung fällt nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen weg – der Weg für offene Hotspots ist frei.
link

<3


Judge rules: Police can’t force Hacker to Hand Over Passwords.
link